• Facebook - White Circle
 

GESCHICHTE

DIE GRUPPE

Gegründet wurde die Gruppe im April 2011 und umfasst mittlerweile zwanzig aktive Mitglieder und drei Kinder.

DIE HERKUNFT

Die Herkunft des Sauhag Eichele bezieht sich auf ein Waldgebiet in Neuhausen auf den Fildern, dem Sauhag. Der Sauhag hat seinen Ursprung aus dem Begriff „Hag“, einem abgegrenzten Almendweidegebiet. Dieses Weidegebiet wurde von den Herrschaften von Neuhausen der Bevölkerung als Sauweide (Eichelmast) zur Verfügung gestellt. Der große Bestand an Eicheln in diesem Gebiet war ein begehrtes Sammelobjekt für die arme Bevölkerung. In den schlechten Zeiten wurden die Eicheln zur Fütterung des Viehs und dem Herstellen von Mehl oder Öl verwendet. Auch waren die Eicheln ein gefundenes Fressen für den großen Wildsaubestand.

DAS HÄS

Die aus Lindenholz geschnitzte Maske stellt eine Eichel mit einem lachenden Gnom-Gesicht dar. Herausragend ist die als Eichel geschnitzte Nase. Die Maske wird ergänzt durch eine Kopfhaube, bestehend aus grünen Filz-Eichenblättern und kleinen Messingglöckchen.

Das Häs besteht aus einem braunen Wolljanker mit Stehkragen und Kellerfalte. Den vorderen Verschluss verzieren kleine Holzeicheln und grüne Filzblätter. Die Hose ist eine aus rostbraunem Leinenstoff gefertigte dreiviertellange Bundhose. Dazu gehört noch eine Tasche aus Eichenblättern, Stulpen in Brauntönen, braune Stiefel, braune Wollhandschuhe und individuell ein Holzstamm mit Vogelnest.

BILDER

Unterwegs im Ländle an der Fasnet mit unseren Freunden

IMG_9554
IMG_9339
IMG_9339 Kopie
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
Sauhag Eichele unterwegs
 
 

EICHELE LIED

Während unserer ersten Kampagne ist das folgende Lied entstanden. Gesungen wird es zur Melodie von

"Wir ham' noch Geld im Sack"

 

I han a Mützle auf 

i bin a Eichele 

i han a Göschle fein 

und küsse groß und klein 

Im schönen Sauhag Wald

lebt eine Gnomgestalt 

ein Kopf mit Eichenlaub 

aus Holz und gut gebaut

I han a Mützle auf 

I bin a Eichele 

ond auf meim Näsle drauf 

han i a Käpple auf 

Und an der Fasnet dann 

da komm i raus und man 

singt unser schönes Lied 

pass auf was jetzt geschieht:

Lalalalalala..

 

KONTAKT

GRUPPENLEITUNG

Melanie Götz

Eberhardstr. 3

73765 Neuhausen

EINLADUNGEN ODER ANFRAGEN